1. Premiere in Wiesbaden

Freitag, 18. September 2015, 11:35 Uhr

Ab Ende August waren wir schon wieder am Hessischen Staatstheater Wiesbaden am proben um Do. 17.9.2015 ( ML: Leo McFall R: Uwe E. Laufenberg B: Gisbert Jäkel ) eine sehr freundlich aufgenommene Premiere „Otello“ zu erlebt. Scott Piper als Otello die Desdemona von Cristina Pasaroiu und der Jago von Matias Tosi sowie Cassio Aaron Cawley… Alle haben sowohl toll gesungen als auch auch sehr gut gespielt.

YouTube Preview Image
Trailer Theater TV, Ullrich Bohn
© Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Jetzt stecke ich in den Vorbereitungen für meine beiden Herbst-Produktionen südlich von Berlin – am Südthüringischen Staatstheater Meiningen eine Zusammenarbeit mit dem Intendanten Ansgar Haag „Prinz von Homburg / Draußen vor der Tür“ mit Premiere am 27.11.2015 und für das Anhaltischen Theater Dessau unter der Regie von Boris von Poser „Amphitryon„, dort ist am 11.12.2015 Premiere.

Juli: Wiesbaden und Bayreuth

Mittwoch, 1. Juli 2015, 1:43 Uhr

Der Juli ist ganz dem Musiktheater gewidmet!
Ich habe zwei Wochen Vorproben von „Otello“ am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Ende des Monats werde ich die Generalproben am Bayreuther Festspielhaus an sehen und dabei erste Anproben für den „Parsifal“ im nächsten Sommer abhalten können.

Juni in Wiesbaden und Dessau

Montag, 1. Juni 2015, 0:58 Uhr

Ich werde in der nächsten Spielzeit am Anhaltischen Theater in Dessau mit Boris von Poser „Amphitryon“ ( Kleist ) erarbeiten. Dafür ist noch diesen Monat eine Bauprobe geplant.
Für „Otello“ ( Verdi ) bin ich im Juni hin und wieder in Wiesbaden und beginne dort dann Ende des Monat´s mit den Vorproben für die Oper, die unter der Regie von Uwe E. Laufenberg am 17.9.´15 Premiere feiern wird.

Ruhrfestspiele und Maifestspiele

Donnerstag, 14. Mai 2015, 1:17 Uhr

Von Affen und Engeln“ wurde in Recklinghausen sehr beklatscht – jetzt reise ich nach Wiesbaden um den „Otello“ weiter vor zu bereiten.

Im Neuen Jahr,

Donnerstag, 1. Januar 2015, 0:00 Uhr

werde ich zur Bauprobe von der Oper „Otello“ (Verdi) am 17.1. nach Wiesbaden fahren, mit „Viel Lärm um Nichts“ (Shakespeare) am 30.1.´15 in Meiningen Premiere feiern und am 31.1.´15 in Bayreuth für den „Parsifal“ (Wagner) die Figurinen abgeben.

Viel Lärm um Nichts … Shakespeare/ Verdi/ Nestroy?

Samstag, 1. November 2014, 0:28 Uhr

beginnt Ende November mit den Proben im Südtüringischen Staatstheater Meiningen unter der Regie von Tobias Rott. Gleichzeitig laufen schon Vorbereitungen für „Otello„, die Oper soll zu Beginn der nächsten Spielzeit am Hessischen Staatstheater Wiesbaden unter der Regie von Intendant Uwe Eric Laufenberg herraus kommen.

Wie ich eben erfahren habe: Theater der Jugend / Nestroy 2014

YouTube Preview Image
© Felix Metzner
Aus GEMA-rechtlichen Gründen müssen wir dieses Video zurzeit ab Musikeinsatz stumm stellen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Nach dem doppelten Nestroy-Preis im vergangenen Jahr (Stefan Rosenthal als „bester Nachwuchs“ und „Spezialpreis“ für 10 Jahre innovatives Kinder- und Jugendtheater“) sind wir auch in dieser Spielzeit wieder zweifach nominiert: Sowohl Iréna Flury als auch Claudia Kottal sind beide für ihre Rollen in der Produktion „Don Gil von den grünen Hosen“ (Regie Thomas Birkmeir) nominiert: Iréna Flury für ihre Darstellung der „Juana“ als „bester Nachwuchs“ sowie Claudia Kottal für ihre „Inés“ als „beste Nebenrolle“. Weitere Infos: www.nestroypreis.at


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen